Innungsbäcker Logo
Menü öffnen
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Faszination Brot


Im Spiegel internationaler Kunst

Schuhe aus Brot? Performances mit Brot? Oder gar ein Brot aus Granit? In der sächsischen Gemeinde Kirschau südlich von Bautzen steht eine feine Ausstellung zum Faszinosum Brot in den Startlöchern.

Unter dem Motto BROT ÖFFNET JEDEN MUND (Stanisław Jerzy Lec) zeigt die internationale Kunstschau eine vielseitige Bildauswahl von insgesamt 44 Fotografen aus 25 Ländern. Am 11. Juni 2021 wird sie mit einer virtuellen Live-Stream-Vernissage eröffnet.

Kunst Brot

Als eines der ältesten kultivierten Nahrungsmittel genießt Brot seit jeher eine herausragende Bedeutung. Und es blickt auf eine lange Tradition zurück – auf Steinen „gebackene“ Fladenbrote aus einer Art Getreidebrei begründeten die Anfangszeit vor vielen Jahrtausenden. Die alten Ägypter vor rund 4.500 Jahren kannten dann schon die Funktionsweise von Sauerteig. Außerdem entwickelten sie Backöfen für ihre nachweislich 16 verschiedenen Brotsorten!

Brotvielfalt spiegelt sich auch in der Kunst wider

Seitdem ist die Erfolgsgeschichte des Brotes ungebrochen. In Deutschland haben die enorme Getreidevielfalt und gelebte Traditionen, aber auch ein hohes Maß an Handwerkskunst und Kreativität dazu geführt, dass inzwischen rund 3.200 Brotspezialitäten im deutschen Brotregister verzeichnet sind – so viele wie nirgendwo sonst auf der Welt. Deshalb wurde die Deutsche Brotkultur auch von der UNESCO in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Die Fotos der Ausstellung „Faszination Brot“ spiegeln die Brotvielfalt weltweit wider – und das aus den unterschiedlichsten Perspektiven.

Mal stehen die verschiedenen Herstellungsweisen im Vordergrund, mal das Brot als Kunstobjekt – wie auf dem Abbild einer Performance des bekannten japanischen Künstlers Tatsumi Orimoto, der in seinen weltweiten Aktivitäten „Breadman“ Brot als universelles Symbol für Kommunikation verwendet.

Brot Kunst

Nach der Vernissage am 11. Juni 2021, die aufgrund der Pandemie noch als Live-Stream stattfinden muss, empfängt die Kunstschau dann von Mitte Juni bis Ende August jeden Sonntag Besucher – selbstverständlich nur unter den jeweils aktuell geltenden Maßnahmen der sächsischen Corona-Verordnung.

Sobald es die gesetzliche Lage erlaubt, wird auch noch eine offizielle Midissage mit Publikum veranstaltet.

Begleitet wird die Ausstellung von einem reich bebilderten Almanach des Künstlers Holger Wendland. Das Büchlein mit dem Titel „BROT öffnet jeden Mund“ gibt Einblicke in internationale Backtraditionen und enthält darüber hinaus einen kleinen kulturgeschichtlichen Abriss rund um die Entstehung, Symbolik und religiöse Relevanz von Brot. Holger Wendland ist zugleich Kurator der Kunstschau, die auf ein international ausgeschriebenes Projekt zurückgeht.

Zur Ausstellung
„Faszination Brot – Im Spiegel internationaler Kunst“ wird in der ART FACTORY FLOX in Kirschau präsentiert. Weitere Informationen bietet die Kunstinitiative „Im Friese“ e.V. unter www.im-friese.de und https://www.facebook.com/imfriese/. Der Almanach (9,00 €) sowie einzelne Ausdrucke der Fotografien können unter holger@im-friese.de bestellt und erworben werden. 

Der Artikel "Faszination Brot" erschien am 10.6.2021 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Sommerurlaub
Baguette, Ciabatta und Smorrebrod

Brotmomente im Sommerurlaub ...

mehr erfahren
Dinkelvollkornschrotbrot
Dinkelvollkornbrot

Liebling Dinkel und Star Vollkorn – Mehlschmied Florian Lutz hat beide in einem köstlichen Brotrezept vereint.

mehr erfahren
Croissants
Französische Croissants

Reichlich Butter und viel Zeit, Übung und Präzision: Die Croissants aus der Mehlschmiede sind anspruchsvoll – und einfach lecker.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen

Artikel drucken