Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

"Ich bin dann mal weg."


Bäckerwalz neu entdeckt. Das Comeback der Bäckerwalz ist die Wiederentdeckung einer schönen Tradition. Wie die Walz heute aussieht, zeigt unsere Bilderstrecke.

Zwei Bäcker auf der Walz

Es ist eine jahrhundertealte Tradition, die nun zunehmend wiederentdeckt wird: die Bäckerwalz. Während andere nach dem Schulabschluss in ein Flugzeug steigen, bereisen junge Gesellen zu Fuß die Welt, um Handwerk, Länder, Leute, Sitten und Gebräuche hautnah zu erleben und von ihnen zu lernen. Wie romantisch diese Art der entschleunigten Bildungsreise sein kann, sehen Sie hier.

Seit dem Mittelalter verlassen junge Handwerksgesellen ihre Heimat und gehen für mehrere Jahre auf Wanderschaft. Sie sind auf der Walz, weil sie andere Regionen Deutschlands und die Welt sehen wollen. Sie arbeiten in vielen verschiedenen Betrieben ihres Handwerks und lernen so neue Handwerkstechniken und andere Traditionen kennen. Sie treffen auf ihrer Wanderschaft neue Menschen – Kollegen aus dem eigenen und Wandergesellen anderer Handwerke.

Die Gesellenwanderschaft erweitert den Horizont und den Erfahrungsschatz.

Gesellenwanderschaft bedeutet jedoch nicht, dass man nur in der Welt herumreist und auf Abenteuerurlaub ist. Es gibt keine zentrale Stelle, die die Walz plant oder Arbeitsplätze vermittelt. Allein der Wandergeselle und der Zufall entscheiden, wohin die Wanderschaft führt.

Der Artikel "Ich bin dann mal weg - Bäckerwalz neu entdeckt" erschien am 13.4.2015 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Dreikönigskuchen
Royal für einen Tag

Der Dreikönigskuchen erfreut sich in Deutschland steigender Beliebtheit. Es wird jedes Jahr zum 6. Januar, dem Festtag der Heiligen Drei Könige, gebacken und schließt damit traditionell die Weihnachtszeit ab.

Mehr Erfahren
Dresdner Stollenfest
Dresdner Christstollen

Dresdner Bäckern gelingt Einzigartiges: Sie machen Handwerk und Tradition zum Erlebnis und ihre Marke zu einem weltweit anerkannten Genussbotschafter.

mehr erfahren
Job Berckheyde Selbstportrait
Der Teufelskerl

Das Museum Brot und Kunst beheimatet eine große Kunstsammlung mit Werken namhafter Künstler des 15. bis 21. Jahrhunderts. Dazu gehört auch das Gemälde „Der Bäcker“ des niederländischen Malers Job Berckheyde aus dem Jahr 1681.

Mehr Erfahren

Nach oben

Teilen