Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Kultur aus der Bäckerei – deutsche Brotkultur goes UNESCO


Brotentzug? Sehnsucht nach Pumpernickel? Wenn Sie das kennen, sind Sie wohl ein Deutscher im Exil. Und weil die deutsche Brotvielfalt einzigartig ist, ist sie nun auf dem besten Wege, immaterielles Kulturerbe zu werden. Damit wird aus dem „typisch deutschen“ Grundnahrungsmittel ein echtes Kulturgut.

Typisch deutsch: Zwei Wochen im Urlaub und der Wunsch nach Schwarzbrot treibt einen in die Verzweiflung. Das kennen Sie? Kein Wunder: Die deutsche Brotkultur mit einer einzigartigen Vielfalt von über 3.200 Brotspezialitäten sucht man anderswo eben vergeblich. Dieses Pfund nutzten die Bäcker und reichten im November 2013 die Bewerbung der Deutschen Brotkultur als immaterielles Kulturerbe bei der UNESCO Deutschland Kommission ein.

2014 dann die erste freudige Nachricht: Die deutsche Brotkultur wurde in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Damit wird ihr Wert – zumindest für Deutschland – offiziell anerkannt. Die deutsche Brotkultur hat eine bewegte Geschichte, die geprägt ist von zahlreichen politischen, territorialen und technologischen Umbrüchen. Regional verankerte, jahrhundertealte Rezepte treffen auf neu erfundene; alte Backverfahren werden von technologischen Errungenschaften ersetzt – oder gerade deswegen sorgfältig bewahrt. So konnte eine lebhafte und abwechslungsreiche Rezepturvielfalt entstehen, die mindestens genauso charakteristisch für Deutschlands ist wie das Bier.

Wenn sich die Deutsche UNESCO-Kommission für eine Weiterleitung des Antrags an die UNESCO in Paris entscheidet, dann könnte die deutsche Brotkultur in einer Reihe mit dem Tango, der Peking Oper und der Mittelmeerküche stehen – und wäre zudem das erste immaterielle Kulturerbe Deutschlands.

Fakten zur Deutschen Brotkultur

  • Es gibt in Deutschland über 3.200 eingetragene Brotspezialitäten.
  • Brot ist „typisch deutsch“ – denn unser Klima ist perfekt für viele verschiedene Getreidesorten.
  • Über eine Aufnahme der deutschen Brotkultur in die Liste des immateriellen Kulturerbes entscheidet die UNESCO-Expertenkommission.

Der Artikel "Kultur aus der Bäckerei - Brotkultur goes UNESCO" erschien am 13.4.2015 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Museum Brot und Kunst
Ein Hochhaus für Getreide

Der Speicherturm der Ulmer SchapfenMühle wurde der 2005 fertiggestellt und ist mit 116 m Höhe das zweithöchste Getreidesilo der Welt.

mehr erfahren
Aachener Printen
Weihnachtsklassiker mit einer Prise Geheimnis

Die Aachener Printen genießen weltweites Ansehen und sind eine EU-geschützte Marke. Die Innungsbäckerei Klein produziert das Gebäck seit 1912 - nach einem Geheimrezept.

Mehr Erfahren
Ein Brot, das Gutes tut – rundes Brot
Wildbaker Johannes Hirth backt mit Herz

Mit seinem Vater leitet „Wildbakers“ Mitglied Johannes Hirt die Familienbäckerei und engagiert sich für die Charity-Aktion „Ein Brot, das Gutes tut“. Fortgeschrittenen Hobbybäckern verraten wir sein französisches Oh-La-La-Herzbrot-Rezept.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen