Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Bäckmans Pausensnack:
Rezept für süße Apfelburger


Burger mal anders! Mit Bäckmans Apfelburger-Rezept
peppt Ihr Eure große Pause auf!

bäckman mit Schild mit einem Apfel drauf als Vitaminabwehr

„An apple a day, keeps the doctor away!“ Das alte Sprichwort sagt: Wenn man regelmäßig Äpfel isst, bleibt man gesund. Die rotbäckigen Freunde sind wirklich wahre Vitaminwunder der Natur.

Mach doch mal eine Pause mit einem Burger von Bäckman! Mit seinem Rezept zauberst Du einen leckeren Pausensnack, der Dir viel Energie für die Schule liefert und kinderleicht zubereitet wird.

Zutaten für eine Portion:

1

Vollkornbrötchen vom Innungsbäcker

2 EL

Speisequark

1 Prise

Kakaopulver

1/2

Apfel

1. Das Brötchen halbieren, beide Hälften mit Quark bestreichen und mit dem Kakaopulver bestreuen.

2. Die Apfelhälfte erneut halbieren, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in Scheiben schneiden.

3. Eine Brötchenhälfte mit den Apfelscheiben belegen, die andere darüber klappen. Reinbeißen!

Schon gewusst? Über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente sowie viele Vitamine stecken im Inneren des Apfels.

Bäckmans Tipp

Ganz wichtig: Beim Apfel immer die Schale dran lassen, denn hier verstecken sich beim Apfel die meisten Vitamine – bis zu 70%! Das gilt übrigens für alle Früchte- und Gemüsearten, deren Schale genießbar ist.

Schon gewusst?

Brötchen sind ein schmackhafter Sattmacher. Egal ob zum Frühstück, als Pausensnack oder zum Abendessen. In vielen Ländern werden sie sogar als Beilage zu Hauptgerichten gegessen. Und das ist richtig gut, denn Brot und Brötchen gehören zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln überhaupt. Besonders im Vollkornbrötchen stecken jede Menge Vitamine und Mineralstoffe.

Drucken

Der Artikel "Rezept Apfelburger" erschien am 10.9.2015 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Skyfarming
Skyfarming – Getreideanbau in Hochhäusern

Das agrarwissenschaftliche Team um Prof. Folkard Asch von der Universität Hohenheim in Stuttgart arbeitet an einem Modell für den Getreideranbau im Hochhaus.

mehr erfahren
Museum Brot und Kunst
Museum Brot
und Kunst

Ab 5. Juli 2019 ist es nun soweit: Das Haus ist mit neuem Namen und einer neuen Dauerausstellung wieder geöffnet.

mehr erfahren
„Der Brotmacher“
Bäckermeister Plentz
zwischen Backstube und Familie

Mit teils humorvollen Anekdoten erklärt Karl-Dietmar Plentz, wie es funktionieren kann, ein erfülltes Leben zu führen - als Vater und als Unternehmer.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen