Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Original Frankfurter Bethmännchen


Das perfekte Weihnachtsrezept: Die leckeren Frankfurter Bethmännchen schmecken, wie frisch vom Weihnachtsmarkt.

Backzeit: ca. 15 Minuten

Original Frankfurter Bethmännchen

Bethmännchen sind klassische Weihnachtsgebäcke aus Hessen und dort bei Jung und Alt beliebt. Der klassische Geschmack nach Weihnachten ist auch von den Weihnachtsmärkten nicht wegzudenken. Die leckeren Bethmännchen finden Sie zum Beispiel auch auf dem berühmten Märchenweihnachtsmarkt in Kassel! Wer es nicht zu diesem sehr empfehlenswerten Weihnachtsmarkt schafft, kann die hessische Spezialität nun auch zu Hause nachbacken.

Zutaten:

250g

Marzipan-Rohmasse

50g

halbierte Mandeln (geschält)

20g

feiner Zucker/Puderzucker

1

Eiweiß

Rosenwasser

So funktioniert’s ...

Schritt 1
Kneten Sie Marzipan-Rohmasse mit dem Zucker und etwas Rosenwasser gut durch. Aus der Masse formen Sie ca. 2 cm dicke Kugeln formen und drücken diese vorsichtig in die bekannte Kegelform drücken.

Schritt 2
Dann bestreichen Sie die Bethmännchen mit Rosenwasser und drücken die drei halben Mandeln mit der Spitze nach oben.

Schritt 3
Lassen Sie die Bethmännchen über Nacht trocknen. Vermischen Sie nun den Rest Zucker mit dem Eiweiß und bepinseln Sie die Bethmännchen erneut.

Schritt 4
Setzen Sie die fertigen Bethmännchen auf ein Backblech und backen diese bei etwa 200 °C bis die Spitzen hellbraun sind.

Keine Zeit zum Selberbacken? Ihren nächsten Innungsbäcker finden Sie in unserem Bäckerfinder!

Schon gewusst?

Bethmännchen sind ein klassisches Gebäck aus Frankfurt und wurden nach der dort einflussreichen Familie Bethmann benannt. Der Legende nach kreierte der Pariser Konditor Jean Jacques Gautenier, der Küchenchef im Hause des Bankiers und Ratsherrn Simon Moritz von Bethmann  war, das leckere Gebäck im Jahre 1838.

Der Artikel "Rezept Original Frankfurter Bethmännchen" erschien am 7.12.2015 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Museum Brot und Kunst
Ein Hochhaus für Getreide

Der Speicherturm der Ulmer SchapfenMühle wurde der 2005 fertiggestellt und ist mit 116 m Höhe das zweithöchste Getreidesilo der Welt.

mehr erfahren
Whoopie Pies
Whoopie Pies

Kreisrunde Kakaotörtchen mit fluffiger Buttercremefüllung lösen in den USA schon seit 100 Jahren Begeisterung aus. Jetzt sind die verführerischen Küchlein als Trendgebäck auch in unseren Backstuben angekommen.

mehr erfahren
Malz in Körben
Backen mit Malz

Malz ist nicht nur Bestandteil des traditionellen „Oktoberfestbieres“. Auch in der Backstube hat das Naturprodukt von jeher einen festen Platz: Malz verfeinert den Brotgeschmack, sorgt für eine kräftige Farbe und hilft der Hefe auf die Sprünge.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen