Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Ausgefallen serviert - Suppe im Brotlaib


Brot ist hierzulande eines der beliebtesten Grundnahrungsmittel. Aber: Brot kann noch viel mehr als Frühstück, Abendbrot und Brotzeit zwischendurch. Eine Suppenschüssel aus Brot ist nicht nur dekorativ, sondern auch praktisch, denn der Deckel dient als essbare Beilage. Und wer es mag, wenn sich die innere Teigschicht mit Suppe vollsaugt, während der Laib außen schön knusprig bleibt, kann sich auch noch Stückchen vom Rand abbrechen.

Suppe im Brotlaib serviert

Ob Kartoffelsuppe, Kürbiscremesuppe oder Gemüsesuppe – abgesehen von feinen Brühen lässt sich beinahe jede Suppe im Brotlaib servieren. Auch Gulasch, Chili con Carne oder Gemüseeintopf eignen sich für die originelle Präsentation. Je deftiger, desto besser.

Suppe im Brot: Hier isst das Auge mit

Am besten verwenden Sie kleine runde Roggenmischbrote. Sie weichen nicht so schnell auf, behalten auch nach dem Füllen mit heißer Flüssigkeit noch ihre Form und überzeugen mit einem kräftigen Aroma. Eine große Auswahl an geeigneten Broten erhalten Sie in der Bäckerei Ihres Vertrauens. Dort wird man Ihnen bestimmt genauere Empfehlungen geben, welche sonstigen Sorten zu Ihrer ausgefallenen Suppen-Idee passen. Falls Sie einen großen Brotlaib verwenden möchten, aus dem sich die ganze Runde bedienen soll, bietet sich ein deftiges Bauernbrot an. Das Brot des Jahres 2019 backen viele Innungsbäcker auch im XL-Format. Die Lübecker Bäckerei Junge, die in Nord- und Ostdeutschland mit zahlreichen Filialen vertreten ist, empfiehlt für Bread-Bowls aus ihrem Sortiment „Axels Abendbrot“. Ausgehöhlt hält dieses kräftige Landbrot so mancher heißen Flüssigkeit stand.

Vom Brot zur Bread-Bowl – So geht’s

Sobald die Suppe servierfertig ist, geht es an die Brote. Zunächst wird der obere Teil sauber abgeschnitten. Am besten den Schnitt so ansetzen, dass die Suppe später bequem aus dem Brot herausgelöffelt werden kann. Die Krume wird anschließend entweder gitterförmig mit dem Messer eingeschnitten und dann per Hand entfernt oder man arbeitet sich behutsam mit einem Esslöffel vor. Hauptsache, es wird nicht zu viel Teig entfernt, sodass das Brot am Tisch nicht allzu schnell durchweicht.

Zu empfehlen ist, mindestens einen 1 cm dicken Rand übrig zu lassen und das zurückgebliebene Brotinnere ein bisschen anzudrücken. Anschließend das Brot für ca. 4 Minuten bei 200°C kurz aufbacken. Sobald es nachgeröstet und abgekühlt ist, die heiße Suppe hineinfüllen und, wenn gewünscht, mit Schnittlauch oder Petersilie garnieren. Den Deckel oben aufsetzen und schon ist Ihre Suppe genussfertig.

Übrigens:

Das herausgelöste Brotinnere muss keinesfalls entsorgt werden. Es kann etwa zu Croutons verarbeitet werden, die kurz vor dem Servieren mit in die Suppe kommen und ihr einen knusprigen Nebeneffekt verleihen. Dafür die Teigstücke zu kleinen Würfeln formen, mit einer Knoblauch-Petersilie-Salz-Öl-Marinade bestreichen und von allen Seiten in der Pfanne rösten, bis sie goldbraun sind.

Falls Sie Ihre Bread-Bowls selber backen möchten, versuchen Sie es doch mit folgendem schnellen Rezept:

Bread-Bowl Rezept

insgesamt 45 Min.

50-60 Min. bei 200 °C

Zutaten für 4 Brot-Schüsseln:

500 g

Roggenvollkornmehl

400 g

Weizenmehl

2 Würfel

Hefe

520 ml

Wasser

2 TL

Honig

2 EL

Salz

1 TL

Kümmel der Fenchelsaat (auf Wunsch)

Zubereitung:

  1. Die Mehle in einer großen Schüssel vermischen und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Hefe hineinbröseln und den Honig darüber gießen.
  2. Das Wasser erwärmen. 200 ml Wasser mit in die Schüssel gießen und mit einem Holzlöffel von innen nach außen einrühren.
  3. Mit einem Tuch abdecken und den Vorteig 15 Minuten gehen lassen.
  4. Salz und die restlichen 320 ml Wasser in die Schüssel geben und den Teig für fünf Minuten kräftig durchkneten.
  5. Den Teig zu vier Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit einem Tuch abdecken und weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  6. Die Kugeln mit einem scharfen Messer oben kreuzförmig einschneiden und mit etwas kalten Wasser besprenkeln.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 50 bis 60 Minuten backen.

Tipp:

Beim Backen eine kleine Schale mit Wasser in den Ofen stellen. Der Der dadurch entstehende Wasserdampf lässt die Kruste schön knusprig werden.

 

Achtung:

Vor dem Aushöhlen sollten Ihre Brotsuppen-Laibe komplett auskühlen, da sonst die Kruste reißen kann, wenn die heiße Suppe hineinkommt.

Und jetzt heißt es:
nach Herzenslust loslöffeln!

Der Artikel "Ausgefallen serviert - Suppe im Brotlaib" erschien am 13.12.2018 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Galaabend ein Herz für Kinder
Spendengala im ZDF

Das Handwerk und soziales Engagement perfekt zusammenpassen, haben die Innungsbäcker am Samstag bewiesen. Am Tag der „Ein Herz für Kinder“-Gala konnten sie eine überwältigende Spendensumme bekanntgeben.

mehr erfahren
Lebkuchenherstellung in der Bäckerei Will
In der Lebküchnerei

Tradition und Moderne verbinden sich in der Familienbäckerei Will. In der sechsten Generation hat sich Eva Maria Will der Leidenschaft für Lebkuchen verschrieben. Das geheime Familienrezept wird nur mündlich von Generation zu Generation weitergegeben. Mit Erfolg!

mehr erfahren
Baumkuchen
Schichtgenuss

Wir dürfen vorstellen: Den wahrscheinlich weihnachtlichsten Kuchen der Welt. Wodurch entsteht aber sein besonderes Aussehen und wie aufwendig ist eigentlich seine Herstellung? Diese und weitere Geheimnisse um den Kuchenklassiker haben wir für Sie gelüftet.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen