Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Eine zünftige Brotzeit zum Oktoberfest


O’zapft is! Wer nicht zum Oktoberfest nach München fährt, kann auch zu Hause eine zünftige Brotzeit genießen.

EM-Gugelhupf

Bald heißt es wieder „O’zapft is!“, und Menschen aus Nah und Fern zieht es auf das größte Volksfest der Welt, das Oktoberfest in München. Neben dem Original in München werden in der Zeit vom 17. September bis 3. Oktober deutschland- bzw. weltweit wieder oktoberfestähnliche Feste gefeiert. Entweder in Festzelten oder ganz privat zu Hause unter Freunden. Neben feschen Dirndln, Lederhosen und dem Trachtenhut gehören dann natürlich auch Bier im Maßkrug und typische Wiesn-Schmankerl zur Tradition. Wer nicht nach München reist, um sich ins Getümmel zu stürzen, kann die bayerischen Leckereien auch zu Hause genießen.

 

Doch was gehört eigentlich zu so einer zünftigen Brotzeit?

Deftig und herzhaft soll sie sein. Das A und O ist, wie der Name bereits sagt, das Brot. Entweder noch warm aus dem eigenen Backofen oder ganz frisch vom Bäcker schmeckt es am besten. Zur bayerischen Brotzeit wird meistens ein Bauernbrot aus Roggensauerteig gegessen. In Bayern wird es noch mit Kümmel verfeinert. Auch ein Holzofenbrot eignet sich gut. Das Brot kann mit Butter oder Schmalz bestrichen werden. Typisch für Bayern ist das Griebenschmalz. Es wird aus ausgebratenem Speck, Zwiebel- und Apfelwürfeln, Majoran und Thymian gemacht.

Brezeln sind selbstverständlich auch ein wichtiger Bestandteil einer zünftigen Brotzeit. Sie passen besonders gut zu dem Klassiker unter den Brotzeitrezepten: dem Obatzdn.

Für den bayerischen Aufstrich benötigen Sie:

300 g

Camembert

1

Zwiebel

1 TL

gemahlenen Kümmel

2 TL

edelsüßes Paprikapulver

1 Prise

scharfes Paprikapulver

Salz & Pfeffer zum Abschmecken

1 Bund

Schnittlauch zum Verzieren

So wird's gemacht:
Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer wird der Camembert zerdrückt, bis er eine stückige Konsistenz hat. Kümmel und edelsüßes Paprikapulver hinzugeben und das Ganze zu einer cremigen Masse verrühren. Anschließend mit Salz, Pfeffer und dem scharfen Paprikapulver abschmecken und mit Schnittlauch, der zuvor in kleine Röllchen geschnitten wird, verzieren.

Um das Brot zu belegen, gehören auf das bayerische Brotzeitbrett außerdem verschiedene würzige Käsesorten wie Allgäuer Emmentaler und Bergkäse, guter Speck, bayerischer Leberkäse und luftgetrocknete Salami (zum Beispiel Kaminwurzn). Zum Garnieren können Radieschen, Rettich, kleine Gewürzgurken, hart gekochte Eier, Tomaten und Zwiebeln verwendet werden. Auch süßer und mittelscharfer Senf dürfen nicht fehlen.

Je nachdem wie üppig die Brotzeit ausfällt, gilt sie als Zwischen- oder Hauptmahlzeit. Wer sie als Hauptmahlzeit plant, kann auch warme Speisen wie Weißwürste mit Brezeln oder warmen Leberkäse mit Brot und Senf auftischen.

Kulinarisch bayerische Vokabeln

Abschließend noch ein paar wichtige kulinarische Wiesn-Vokabeln. In Bayern wird das Oktoberfest übrigens Wiesn genannt. Wer in München nämlich „Oktoberfest“ sagt, outet sich gleich als Tourist. Weitere hilfreiche kulinarische Vokabeln für den Wiesn-Besuch:

  • Brezel: Brezn
  • Brötchen: Semmel
  • Bier: A Maß
  • Rettich: Radi
  • Grillhähnchen: Hendl
  • Fisch am Stock: Steckerlfisch
  • Grobe, geräucherte Bratwurst: Bauernseufzer
  • Frikadelle: Fleischpflanzerl
  • Kohlroulade: Krautwickel
  • Bauchfleisch: Wammerl (nicht zu verwechseln mit Schwammerl, einem Pilz)

 

Und nun wünschen wir

„An Guadn“!

Der Artikel "Rezept zünftige Brotzeit zum Oktoberfest" erschien am 7.9.2016 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Eric onder de Linden
Handwerker des
Jahres 2019

Ein junger Bäckermeister aus der Kölner Vorstadt hat gewagt und gewonnen. Er produziert glutenfreie Bio-Backwaren nur auf Bestellung über seinen Online-Handel. Jetzt wurde er zum Handwerker des Jahres gekürt.

mehr erfahren
Baumkuchen
Schichtgenuss

Wir dürfen vorstellen: Den wahrscheinlich weihnachtlichsten Kuchen der Welt. Wodurch entsteht aber sein besonderes Aussehen und wie aufwendig ist eigentlich seine Herstellung? Diese und weitere Geheimnisse um den Kuchenklassiker haben wir für Sie gelüftet.

mehr erfahren
Christian Lindner als neuer Brotbotschafter
Das war der Tag des Brotes 2019

Neben zahlreichen Aktionen in ganz Deutschland wurde auf dem Festakt in Berlin der neue Brotbotschafter bekanntgegeben. Politiker Christian Lindner löst damit die TV-Back-Expertin Enie van de Meiklokjes ab.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen