Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Ei, wie fein!
Neue Rührei-Variationen für Ihr Lieblingsbrot


Für unsere fünf Rührei-Variationen haben wir uns auch in den Küchen anderer Kulturen umgeschaut. Wir sind sicher: Ganz gleich, für welches Frühstück Sie sich entscheiden - das gelingt mit links! Zu den meisten Rezepturen passt ein kräftiges Bauernbrot, das Brot des Jahres 2019. Sie finden es beim Innungsbäcker Ihres Vertrauens. Schauen Sie doch mal in unserem Bäckerfinder nach.

Bunte Macarons in einer Kiste

Griechisches Rührei Rezept

Ein Mix, der nach Urlaub am Mittelmeer schmeckt.

Zutaten für 1 Portion

½

gelbe Paprika

1

kleine Peperoni

1

kleine Zwiebel

1

Tomate

2

Eier

1 EL

Milch

1 TL

Butter

Salz, Pfeffer

1 Stiel

Minze

50 g

Feta-Käse

Zubereitung:

  1. Paprika und Zwiebel in Würfel schneiden, Peperoni und Tomaten entkernen und ebenfalls würfeln.
  2. Eier mit Milch, Salz und Pfeffer verquirlen.
  3. Butter erhitzen. Vorbereitetes Gemüse darin ca. 3 Minuten andünsten. Eier darüber gießen und unter Rühren stocken lassen.
  4. Minzblättchen abzupfen, Feta-Käse über das Rührei bröseln und mit Minze bestreuen.

Dazu schmeckt außer Bauernbrot – gerne geröstet - auch Fladenbrot oder Ciabatta.

Norwegisches Rührei Rezept

Morgengruß aus dem Norden. Geräucherter Lachs wertet jedes Frühstück auf.

Zutaten für 1 Person

4 Halme

Schnittlauch

1 Scheibe

Räucherlachs

2

Eier

1 EL

Milch

Salz, Pfeffer

1 TL

Butter

Meerrettich zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Schnittlauch in Röllchen schneiden.
  2. Eier mit Schnittlauch, Milch, Salz und Pfeffer verquirlen.
  3. Butter in einer Pfanne erhitzen. Eiermasse darin unter Rühren stocken lassen.
  4. Den Lachs in mundgerechte Stücke schneiden. Das Rührei aus der Pfanne heben und mit dem Lachs garnieren. (Den Lachs nicht in die Pfanne geben, da er sonst gart.)
  5. Nach Belieben mit frischem Meerrettich bestreuen und mit weiteren Schnittlauch-Halmen anrichten.

Hierzu passen vor allem kräftige Brotsorten wie Vollkornbrot oder Pumpernickel.

Käse-Schinken-Rührei Rezept

Französischer Gruyère gibt dem Ei einen Extra-Schmelz. Hier kommen Käse-Fans voll auf ihre Kosten.

Zutaten für 1 Person

30 g

Gruyère-Käse

4 Halme

Schnittlauch

1 Scheibe

Kochschinken

2

Eier

1 EL

Milch

Salz, Pfeffer

1 TL

Butter

Zubereitung:

  1. Käse reiben, Schnittlauch in Röllchen schneiden, Kochschinken in mundgerechte Stücke zerteilen.
  2. Eier mit Milch, Schnittlauch, Salz und Pfeffer verquirlen.
  3. Butter in einer Pfanne erhitzen. Schinken darin kurz anbraten, Eiermasse dazu geben und unter Rühren stocken lassen.
  4. Käse auf das Rührei streuen und leicht schmelzen lassen.

Klassisch empfiehlt sich zu diesem Rührei französisches Stangenbrot, wie Baguette oder Pain Parisienne.

Pilz-Rührei mit Thymian Rezept

Champignons oder Pfifferlinge passen gut zu Ei; Thymian setzt südländische Akzente.

Zutaten für 1 Person

2 Zweige

Thymian

50 g

Champignons oder Pfifferlinge

2 TL

Butter

Salz, Pfeffer

2

Eier

1 TL

Milch

Rucola zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Thymianblättchen von den Stielen zupfen, Pilze putzen. Champions werden geviertelt oder in Scheiben geschnitten, Pfifferlinge bleiben ganz.
  2. 1 TL Butter in einer Pfanne erhitzen. Pilze darin 3 - 4 Minuten braten.
  3. Pilze herausnehmen, salzen und pfeffern.
  4. Eier, Thymian, Salz, Pfeffer und Milch verquirlen. In 1 TL heißer Butter in der Pfanne unter Rühren stocken lassen.
  5. Rührei mit den Pilzen anrichten und mit Rucola garnieren.

Dazu harmonieren sehr gut Sauerteigbrot oder ein Ciabatta-Brot.

Asia-Rührei Rezept

Mit Sojasoße gewürzt, mit Sprossen und Frühlingszwiebeln kombiniert: So geht Rührei auf asiatisch.

Zutaten für 1 Person

2

Lauchzwiebeln

1

Knoblauchzehe

2

Eier

1 EL

Milch

Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Sojasoße

1 TL

Sesamöl

30 g

Mungbohnensprossen

Cayennepfeffer zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, Knoblauch sehr fein hacken.
  2. Eier mit Milch, Salz, Pfeffer, Chiliflocken und 1 Spritzer Sojasoße verquirlen.
  3. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Lauchzwiebeln, Knoblauch und Bohnensprossen darin kurz andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Eiermasse dazugeben und unter Rühren stocken lassen.
  5. Nach Belieben vor dem Servieren noch mit etwas Cayennepfeffer bestreuen.

Da das Asia-Rührei an sich schon sehr geschmacksintensiv ist, eignen sich dazu am besten milde Brotsorten, wie Weizen- oder Roggenmischbrot.

Mexiko-Rührei Rezept

Mit Paprika, Avocado und Zwiebeln treiben es die Eier ganz schön bunt. Eine echte Fiesta Mexicana.

Zutaten für 1 Person

1

rote Schalotte

½

rote Paprikaschote

2

Eier

Salz, Pfeffer

1 TL

Butter

½

Avocado

Limettensaft

Tabasco

Koriander nach Belieben zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Schalotte in Ringe schneiden, Paprika würfeln. Eier mit Salz und Pfeffer verquirlen.
  2. Butter in einer Pfanne erhitzen. Schalotte und Paprika darin ca. 3 Minuten andünsten. Eier dazugeben und unter Rühren stocken lassen.
  3. Avocadofruchtfleisch in Würfel schneiden und mit Limettensaft beträufeln.
  4. Rührei mit Tabasco würzen und mit Avocado anrichten. Nach Belieben mit Koriander garnieren.

Traditionell schmecken dazu auch Tortilla-Fladen.

Drucken

Der Artikel "Rührei-Rezept - Rührei machen in verschiedenen Varianten" erschien am 5.9.2019 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Museum Brot und Kunst
Museum Brot
und Kunst

Ab 5. Juli 2019 ist es nun soweit: Das Haus ist mit neuem Namen und einer neuen Dauerausstellung wieder geöffnet.

mehr erfahren
Skyfarming
Skyfarming – Getreideanbau in Hochhäusern

Das agrarwissenschaftliche Team um Prof. Folkard Asch von der Universität Hohenheim in Stuttgart arbeitet an einem Modell für den Getreideranbau im Hochhaus.

mehr erfahren
Sommerstollen
Der Wildbakers-Sommerstollen

In ihrem Backbuch interpretieren die Wildbakers regionale Rezepte aus Deutschland und den Nachbarländern neu. Wie die Sommerstollen, ein Pendant zum Dresdner Christstollen mit exotischen Früchten.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen