Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Sechs Typen Kaffeetrinker


Kaffee kommt je nach Tageszeit, Verzehrsituation und Anlass in unterschiedlichen Gewändern daher. Ob Sie Ihren Filterkaffee, Latte macchiato, Cappuccino & Co. aus einer Porzellantasse, einem Pappbecher oder einem Mehrwegbecher trinken, ist typabhängig. Also machen Sie den Test und finden Sie heraus, welche Tasse bzw. welcher Becher am besten zu Ihren Trinkgewohnheiten passt!

Intensiver Kaffeetrinker

Intensiver Kaffeetrinker

Von morgens bis abends begleiten Sie Kaffeespezialitäten aller Art durch Ihren Tag. Egal, ob der Kaffee zum Frühstück in den eigenen vier Wänden, unterwegs in die Arbeit, zum nachmittäglichen Stück Zwetschgenkuchen oder als Abschluss eines gelungenen Abendessens: Kaffee ist immer und überall Ihr ständiger Begleiter. Je nach Verzehrsituation eignen sich für Sie Ihr persönlicher Mehrwegbecher für unterwegs oder eine Porzellantasse.

Mobiler Kaffeetrinker

Immer auf dem Sprung, trinken Sie Kaffee vor allem unterwegs. Ihren Kaffee nehmen Sie von zu Hause mit oder kaufen sich den einen oder anderen Muntermacher auch unterwegs bei Ihrem Lieblingsbäcker. Bei der Häufigkeit des mobilen Kaffeeverzehrs lohnt sich der Einsatz eines eigenen Mehrwegbechers, den Sie immer wieder neu mit Cappuccino oder Cafè crema füllen lassen können.

Mobiler Kaffeetrinker

Bewusster Kaffeetrinker

Egal, ob unterwegs, zu Hause oder bei Ihrem Lieblingsbäcker: Kaffee ist bei Ihnen beliebt. Aspekte wie Nachhaltigkeit, Fairness und Umweltbewusstsein rücken Sie beim Kaffeeverzehr in den Fokus, sodass Ihre Wahl entweder auf die Porzellantasse oder einen Mehrwegbecher fällt. Pappbecher sind für Sie hingegen ein Graus.

Ortsgebundener Kaffeetrinker

Zu Hause oder im Büro steht die Kaffeetasse stets in Ihrer Nähe, denn der schwarze Muntermacher steht in Ihrer Gunst weit oben. Unterwegs zu einem Termin würden Sie aber nie auf die Idee kommen, einen schnellen Kaffee auf die Hand mitzunehmen. Für Sie ist demnach ausschließlich die Porzellantasse das passende Gefäß für den Kaffeeverzehr.

Genussorientierter Kaffeetrinker

Kaffeetrinken bedeutet für Sie den ultimativen Genussmoment, den Sie sich nur selten gönnen. Dabei ist Ihnen die Auszeit vom Alltag wichtig, weshalb der Kaffeeverzehr unterwegs für Sie nicht infrage kommt: Kaffee trinken Sie ausschließlich im Café oder zu Hause. Serviert wird das Heißgetränk stets in der Porzellantasse.

Spontaner Kaffeetrinker

Lust auf Kaffee haben Sie sehr unregelmäßig. Sie entscheiden spontan, wo und wann Sie sich einen Kaffee kaufen und trinken diesen dann meist mobil aus dem angebotenen Becher. Sie nehmen das Gefäß, das Ihnen angeboten wird, wählerisch sind in diesem Fall nicht.

Sie haben sich in einem der Trinktypen wiedererkannt? Sind Sie der intensive, der mobile oder der bewusste Kaffeetrinker und fragen Sie sich nun, wo Sie Ihren eigenen Mehrwegbecher herbekommen? Bei diesen Innungsbäckern finden Sie den sonnengelben Mehrwegbecher:

Eigener Mehrwegbecher

Vertreibende Innungsbäcker

 

ReBäck Bäckerei
Zweite Chance für Backwaren

In der ReBäck-Bäckerei werden Backwaren vom Vortag angeboten. Die Initiative macht deutlich: Auch am zweiten Tag sind Brote und Brötchen noch knusprig und lecker. Ein Erfolgsmodell, das Schule machen kann.

mehr erfahren
Flammkuchen Alsässer Art
Flammkuchen Rezepte

Genial, dass es pikante Kuchen gibt. Ob klassisch mit Speck, herbstlich mit Kürbis oder als herzhaft-süße Feigen-Variante. Flammkuchen sind schnell zubereitet und von allen Gästen heißgeliebt!

mehr erfahren
Cruffins Rezept
Verlockende Croissant-Variationen

Was kommt dabei heraus, wenn ein amerikanisches Croissant mit einem Muffin liebäugelt oder eine Liaison mit Donuts eingeht? Die Antwort findet sich in trendigen Cross-Over-Rezepten aus den USA.

Mehr Erfahren

Der Artikel "Sechs Typen Kaffeetrinker" erschien am 20.10.2017 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Malz in Körben
Backen mit Malz

Malz ist nicht nur Bestandteil des traditionellen „Oktoberfestbieres“. Auch in der Backstube hat das Naturprodukt von jeher einen festen Platz: Malz verfeinert den Brotgeschmack, sorgt für eine kräftige Farbe und hilft der Hefe auf die Sprünge.

mehr erfahren
Bäckermeisterin Marie Simon
Frauenpower nicht nur in der Backstube

Sie ist TV-Backexpertin, Co-Buchautorin, Geschäftsführerin von drei Genussbackstuben und „Miss Handwerk 2016“. Marie Simon lebt ihren Beruf als junge Bäcker- und Konditormeisterin mit Leidenschaft, Disziplin und Visionen.

mehr erfahren
Ein Brot, das Gutes tut – rundes Brot
Wildbaker Johannes Hirth backt mit Herz

Mit seinem Vater leitet „Wildbakers“ Mitglied Johannes Hirt die Familienbäckerei und engagiert sich für die Charity-Aktion „Ein Brot, das Gutes tut“. Fortgeschrittenen Hobbybäckern verraten wir sein französisches Oh-La-La-Herzbrot-Rezept.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen