Innungsbäcker Logo
Menü öffnen
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Weihnachtsbäckerei – Nüsschen-Kekse


Vorhang auf für unsere sympathische Backfluencerin Alina! Auf BDDZ-Instagram – dem Social-Media-Kanal  unserer Nachwuchskampagne "Back dir deine Zukunft" –  begeistert die junge Auszubildende bereits seit einigen Monaten andere junge Menschen für eine Ausbildung im Bäckerhandwerk. Doch hat sie nicht nur überzeugende Tipps in Sachen Lehre, Prüfungen und Co. in petto: Ihr weihnachtliches Nüsschen-Rezept ist auch etwas ganz Handfestes und ein echter Zugewinn für die Keksdose daheim. Überzeugen Sie sich selbst!

„Das Berufsbild des Bäckers ist meine Bestimmung. Deshalb ging ich nach Deutschland, dem 'Land des Brotes' in der Welt!“ – Mit diesen Worten hat sich Alina als Backfluencerin für unsere Nachwuchskampagne "Back dir deine Zukunft" beworben. Ursprünglich aus Weißrussland kommend, wo sie Architektur und Bauwesen studiert hat, steht sie in ihrer Wahlheimat Horb am Neckar inzwischen vor der Gesellenprüfung zur Bäckerin. Ihre große Leidenschaft fürs Backen und fürs Bäckerhandwerk springt in jeder Instagram-Story auf die Zuschauer über. Mit ihrem Nüsschen-Rezept stellt sie sich nun auch auf innungsbäcker.de vor.

„Diese Kekse enthalten weder Mehl noch Wasser, sie sind absolut glutenfrei und … schmecken einfach lecker!“ – bringt Alina ihr Rezept auf den Punkt. Selbstverständlich gehören die Nüsschen für sie zur Adventszeit dazu. Und auch darüber hinaus macht sie es sich in dieser Zeit immer besonders gemütlich: „Mit einem selbstgebastelten Adventskranz bringe ich den Duft der Schwarzwaldtannen in meine Wohnung. Das flackernde Licht zahlreicher Kerzen aus Bienenwachs erzeugt zusätzlich eine weihnachtliche und besinnliche Stimmung.“ Klingt tatsächlich sehr hyggelig!

Wir wünschen Ihnen wie immer beim Backen der Nüsschen ganz viel Freude und im Anschluss natürlich herrlich-gemütliche Genussmomente.

Rezept

Kekse mit Nüssen

Zutaten (für ca. 30 Stück)

Für den Teig:

250 g

Haselnüsse, gemahlen

125 g

Zucker

15 g

Zimt

50 g

Orangeat/Zitronat

3

Eiweiß

Eistreiche (Eigelb mit etwas Milch und einer Prise Salz)

Zubereitung

Die gemahlenen Haselnüsse in die Maschine geben.

Tipp: Rösten Sie die Haselnüsse vor dem Mahlen an – ca. 10 bis 15 Minuten bei 170°C. Durch das Rösten bekommen die Kekse ein viel intensiveres Haselnuss-Aroma.

Zimt und Zucker mischen und das Orangeat/Zitronat zerkleinern. Nacheinander den Haselnüssen hinzufügen und als letztes die drei Eiweiß dazugeben.

Anschließend alles für ca. 2 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Jetzt den Teig flachdrücken, in Frischhaltefolie packen und über Nacht bei ca. 5°C kühlstellen.

Am nächsten Tag den Teig noch einmal leicht durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen.

Verschiedene Figuren ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Eistreiche bestreichen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° C vorheizen. Dann die Kekse für ca. 8 bis 10 Minuten backen.

Schmecken und sehen Ihre „Nüsschen“ auch so köstlich aus wie die von Alina? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare auf facebook.com/innungsbaecker.

So frisch wie unsere Backwaren. Entdecken Sie auf unserem neuen Instagram-Kanal noch mehr Inhalte, Hintergründe und Fachwissen der echten IN-Bäcker: https://www.instagram.com/innungsbaecker/.

Drucken

Der Artikel "Weihnachtsbäckerei – Nüsschen-Kekse" erschien am 2.12.2021 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Das #Brotmomente Jahreshoroskop 2022

3, 2, 1 … fast Neujahr! Wie stehen die (Zimt-)Sterne für Backgenuss und #Brotmomente im Jahr 2022?

mehr erfahren
Brotmomente, die verbinden

Weihnachtsgebäck und Wir-Gefühl gehören im Advent zusammen. Die Innungsbäcker vermitteln das mit Hingabe – auch mit Corona-Abstand.

mehr erfahren
Martinstag
Ein Tag, wie gebacken zum Teilen

Laterne, Laterne: Am Martinstag, dem 11. November, leuchten wieder Lichter und Kinderaugen. Auch Gebäck ist dafür wichtig. Wieso eigentlich?

mehr erfahren

Nach oben

Teilen

Artikel drucken