Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Deutschlandweit gefeiert:
Das war der Tag des Brotes 2019


Spitzenpolitiker Christian Lindner wurde am 7. Mai, dem Tag des Deutschen Brotes, feierlich in sein neues Ehrenamt als Brotbotschafter eingeführt. Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks ist stolz darauf, mit dem FDP-Vorsitzenden und bekennenden Brotliebhaber einen so würdigen Nachfolger für die prominente TV-Backexpertin Enie van de Meiklokjes gewonnen zu haben.

Brotbotschafter Christian Lindner

Schon seit seiner Kindheit ist Christian Lindner mit dem Bäckerhandwerk vertraut: Sein Großvater besaß eine eigene Bäckerei. Der spätere Shootingstar der deutschen Politik verbrachte in jungen Jahren viel Zeit in der Backstube und kam so mit den Gepflogenheiten des Handwerks in Berührung.

„Ich kann mich noch gut an das frühe Aufstehen meines Opas erinnern, ebenso an das Miteinander vom Meister mit den Auszubildenden.“ Seine Großmutter stand hinter der Theke. „Ich denke dabei auch gerne an die Menschen, die morgens ihr Brot geholt und dabei ein freundliches Gespräch über Neuigkeiten geführt habe“, schildert der FDP-Vorsitzende die Eindrücke aus seiner Jugend. 

In der modernen Welt angekommen

Die Momente, beim Bäcker um die Ecke frisches Brot zu kaufen und nebenbei ein kleines Schwätzchen zu halten, schätzen viele von uns als kleine Auszeit im schnelllebigen Alltag. Lindner vermutet: „Dieser Wunsch nach Ursprünglichkeit, nach persönlicher Beziehung nimmt heute wieder zu.“

Das Bäckerhandwerk ist nach seiner Einschätzung eine emotionale Branche, die sich durch Liebe und Stolz zum eigenen Produkt auszeichnet. „Zum anderen“, so Lindner, „ist sie auch in der modernen Welt angekommen und verbindet das Arbeiten mit der Hand mit dem Einsatz modernster Maschinen.“

Aufmerksamkeit für traditionell gefertigtes Brot

Als neuer Schirmherr für das Bäckerhandwerk hat der engagierte Politiker sich zum Ziel gesetzt, dass handwerklich gefertigtes Brot vom Innungsbäcker in der Öffentlichkeit größere Beachtung findet.

„Ich möchte dazu beitragen, dass wir Brot wieder mehr Aufmerksamkeit schenken als einem unserer grundlegendsten Nahrungsmittel in der Gesellschaft. Es ist ein Nahrungsmittel, von dem wir wissen, woher es kommt und wer es gemacht hat. So können wir es mit gutem Gewissen verzehren.“

Christian Lindner frisch gekürt als Brotbotschafter 2019

Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen

Dass traditionell hergestellte Backwaren ihren Preis haben, liegt für Christian Lindner auf der Hand. „Ein Handwerksbäcker kann kaum ein Brot für unter zwei Euro anbieten. Schließlich steckt darin handwerkliche Arbeit mit viel Personaleinsatz und vorrangig regionalen Zutaten.“

Sein Credo: „Mit dem Kauf beim Innungsbäcker unterstützen wir Arbeits- und Ausbildungsplätze und tun auch etwas für eine ausgewogene Ernährung.“ Persönlich bevorzugt Christian Lindner Graubrot mit rustikaler Kruste. Dazu mag er guten Schinken oder einfach nur etwas Butter und Salz. Das Brot des Jahres, ein kräftiges Bauernbrot, dürfte für den neuen Brotbotschafter also genau das Richtige sein.

Unterstützung der Aktion „Ein Brot, das Gutes tut“

Auch in diesem Jahr nehmen Deutsche Innungsbäcker wieder an der Aktion „Ein Brot, das Gutes tut“ zugunsten von BILD hilft e. V. „Ein Herz für Kinder“ teil. 30 Cent von jedem verkauften Brot werden für Kinder in Not gespendet.

Christian Lindner, der sich unter anderem schon seit mehr als zehn Jahren als Botschafter des Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland Düsseldorf engagiert, steht zu 100 Prozent hinter dieser Aktion, denn: „Kinder sind die Zukunft der Gesellschaft, zugleich unsere schwächsten Glieder. Sie verdienen unsere Unterstützung in einer starken Gesellschaft.“

Am Tag des Deutschen Brotes verteilte auch die Bäckernationalmannschaft zusammen mit dem Präsidium des Zentralverbands an prominenten Orten in Berlin Brote, unter anderem am Hackeschen Markt. In traditioneller Bäckerkluft standen die Innungsbäcker den Verbrauchern Rede und Antwort und nahmen Anregungen von Brotliebhabern entgegen.

Die Bäckernationalmannschaft machte sich im Anschluss über den Hauptbahnhof auf den Weg zum Bundeskanzleramt, um dort dem Chef des Bundeskanzleramtes Dr. Helge Braun den symbolischen Brotkorb der Deutschen zu überreichen.

Tipp

Ihren nächsten Innungsbäcker finden Sie hier in unserem Bäckerfinder.

Der Artikel "Christian Lindner - Brotbotschafter 2019" erschien am 8.5.2019 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Ein Brot, das Gutes tut – rundes Brot
Wildbaker Johannes Hirth backt mit Herz

„Wildbakers“ Mitglied Johannes Hirt engagiert sich für die Charity-Aktion „Ein Brot, das Gutes tut“. Fortgeschrittenen Hobbybäckern verraten wir sein französisches Oh-La-La-Herzbrot-Rezept.

mehr erfahren
Malz in Körben
Backen mit Malz

Malz ist nicht nur Bestandteil des traditionellen „Oktoberfestbieres“. Auch in der Backstube hat das Naturprodukt von jeher einen festen Platz: Malz verfeinert den Brotgeschmack, sorgt für eine kräftige Farbe und hilft der Hefe auf die Sprünge.

mehr erfahren
ReBäck Bäckerei
Zweite Chance für Backwaren

In der ReBäck-Bäckerei werden Backwaren vom Vortag angeboten. Die Initiative macht deutlich: Auch am zweiten Tag sind Brote und Brötchen noch knusprig und lecker. Ein Erfolgsmodell, das Schule machen kann.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen