Innungsbäcker Logo
Menü öffnen
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Rezeptideen zum Muttertag


Jeden zweiten Sonntag im Mai, in diesem Jahr am 10. Mai, findet der Ehrentag aller Mütter statt, der Muttertag.

An diesem besonderen Tag bedanken sich Kinder jeden Alters bei ihren Müttern. Es geht um die Wertschätzung für all das, was Mütter in ihrer Rolle tagtäglich leisten. Häufig bleibt im Alltag nicht viel Raum, die Wertschätzung hierfür zum Ausdruck zu bringen.

Dieser besondere Tag bietet die perfekte Möglichkeit, seinen Dank zu zeigen. Der ideale Rahmen, seine Mutter zu verwöhnen, etwas Besonderes mit ihr zu unternehmen, ihr Aufmerksamkeit zu schenken und ihr vielleicht den individuellen Freiraum zu schaffen, den sie für gewöhnlich im Alltag nicht hat.

Abgerundet werden kann das Verwöhnprogramm natürlich mit einem kleinen Geschenk. Etwas Selbstgemachtes kommt bei den Müttern in der Regel besonders gut an, unterstreicht es doch den ganz persönlichen Einsatz. Wie wäre es zum Beispiel mit unseren Erdbeersahne-Windbeuteln? Fruchtig-lecker, passend zur Jahreszeit und mit absoluter Geling-Garantie!

Auch für die Jüngsten, die ihren Gefühlen an Muttertag Ausdruck verleihen möchten, haben wir ein unkompliziertes Rezept. Mit etwas Unterstützung vom Vater oder älteren Geschwistern, wird hieraus nicht nur ein leckeres Geschenk für die Mutter, sondern auch ein tolles Erfolgserlebnis für das Kind.

Gut zu wissen

Der Muttertag stammt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten und wurde dort erstmalig 1914 begangen. Nach und nach etablierte er sich auch in der gesamten westlichen Welt. Sowohl im deutschsprachigen Raum, doch auch in vielen anderen Ländern.

Rezept Erdbeersahne-Windbeutel

 

Zutaten für den Teig

125 ml

Wasser

125 ml

Milch (3,5 %)

60 g

Butter

2 TL

Zucker

150 g

Weizenmehl (Typ 550)

3-4

Eier

Zutaten für die Füllung

100 g

Erdbeeren

50 g

Puderzucker

400 ml

Sahne

1 TL

Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Wasser, Milch, Butter Salz und Zucker in einem Edelstahltopf (oder falls vorhanden im Kupferkessel) aufkochen.
  2. Das Mehl sieben und in die kochende Flüssigkeit mischen.
  3. Die Masse unter ständigem Rühren so lange abrösten, bis sie sich vom Rand des Topfes löst und sich an diesem eine helle Schicht bildet. Danach vom Herd nehmen.
  4. Die heiße Masse auf unter 40°C abkühlen lassen und dann nach und nach die Eier unterrühren. Je nach gewünschter Konsistenz können Sie 3 bis 4 Eier nutzen.
  5. Mit einem Spritzbeutel oder Löffel die Teigmasse zu einem Windbeutel formen und mit etwas Ei bestreichen.
  6. Im auf 170 Grad vorgeheizten Ofen die Windbeutel ca. 28 Minuten backen
  7. In dieser Zeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in einem Topf bei 40-80 Grad erwärmen.
  8. Zerkleinerte Erdbeeren, Zucker und Zitronensaft vermischen.
  9. Die Gelatine hinzugeben und die Masse bei einer Temperatur von 25 bis 30 Grad halten.
  10. Die Sahne schön cremig schlagen und unter das Gemisch heben.
  11. Nach dem Backen und Erkalten die Windbeutel horizontal durchschneiden und mit der der Erdbeersahne füllen. Wenn Sie mögen können Sie zusätzlich noch mit Erdbeerscheiben dekorieren, bevor Sie den Deckel wieder aufsetzen. 
  12. Die Windbeutel mit Puderzucker bestäuben, für 30 Minuten kühlen und anschließend genießen

Rezept Ameisenkuchen

 

Zutaten

250 g

Margarine

200 g

Zucker

4

Eier

1 Becher

saure Sahne

1 Pck.

Puddingpulver (Vanille)

300 g

Mehl

1 Tüte

Schokostreusel

1 Pck.

Schokoguss

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten nacheinander miteinander verrühren, als letztes die Schokostreusel unterrühren..
  2. Den Teig in eine Kasten- oder Gugelhupfform füllen.
  3. Im auf 175 Grad vorgeheizten Ofen 25 bis 30 Minuten backen.
  4. Mit Schokoguss überziehen und abkühlen lassen.


Übrigens auf unserer Internetseite https://www.baeckman.de/kinder-in-der-kueche stellt unser kleiner Kinderheld Bäckman, der wahrscheinlich kleinste Bäcker der Welt, wertvolle Tipps und Ideen für Kinder in der Küche vor.

Drucken

Der Artikel "Rezept - Kuchen zum Muttertag" erschien am 7.5.2020 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Nahrung für die „Seelen“
Nahrung für die „Seelen“

Viele Brauchformen zum Totengedenken wurden beibehalten und weitergeführt. Brot und Wein sind Grundnahrungsmittel, die als Symbol für das Leben schlechthin galten.

mehr erfahren
Tag des Deutschen Butterbrotes
Tag des Deutschen Butterbrotes

Nicht nur heute, schon zu Zeiten Luthers und Goethes war und ist sie – auch wortwörtlich – in aller Munde: Die leckere Scheibe gebutterten Brotes.

mehr erfahren
Zwiebelkuchen
Zwiebelkuchen nach schwäbischer Art

Dieser Herbstklassiker ist nicht nur superlecker, sondern auch gelingsicher, einfach und schnell auf den Tisch gebracht: Der Zwiebelkuchen aus der Mehlschmiede nach einem uralten Familienrezept.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen

Artikel drucken