Innungsbäcker Logo
Menü öffnen
Logo Innungsbäcker Logo Innungsbäcker Logo Innungsbäcker Logo Innungsbäcker Logo Innungsbäcker

 

Für Künstler: Butterplätzchen

Bei 175 Grad etwa 10 Minuten backen

Für den Teig

500 Gramm

Mehl

250 Gramm

Butter

180 Gramm

Zucker

2

Eier

1

Prise Salz

Dekoration

250 Gramm

Kuvertüre oder Zuckerguss aus 250 Gramm Puderzucker

Zuckerstreusel als Dekoration

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben. Butter in Stücken hinzufügen und zu einem Mürbteig verkneten. Die Eier kurz vor Schluss einkneten. Mürbteig zu einer großen Kugel formen und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Teig ausrollen und mit verschiedenen weihnachtlichen Ausstechern Plätzchen ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 175 Grad etwa 10 Minuten goldgelb backen.

Die abgekühlten Plätzchen mithilfe eines kleinen Löffels mit erwärmter Kuvertüre oder Zuckerguss bestreichen und mit Dekostreuseln bestreuen.

 

Zum Löffeln: Mandel-Rosinen-Häufchen

Bei 180 Grad etwa 10 Minuten backen.

Für den Teig

125 Gramm

Butter

125 Gramm

Zucker

1 Pck.

Zitronenschale

2

Eier

200 Gramm

Mehl

100 Gramm

Rosinen

100 Gramm

Mandeln, gehackt

Zubereitung:

Butter schaumig schlagen. Zucker, Zitronenschale und Eier nach und nach hinzufügen und rühren, bis die Creme schaumig wird. Mehl und Backpulver mischen und unter die Creme heben. Anschließend Rosinen und Mandeln unterheben. Mit zwei Teelöffeln den Teig als walnussgroße Häufchen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech setzen. Etwas Abstand lassen. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 10 Minuten goldgelb backen. Wer keine Rosinen mag, kann sie durch Schokotröpfchen ersetzen.

 

Für ungeduldige Weihnachtsbäcker: Haselplätzchen

Bei 180 Grad etwa 8 bis 10 Minuten backen.

Für den Teig

200 Gramm

Haselnusscreme

1

Ei

170 Gramm

Mehl

Dekoration

Puderzucker, Zimt

Zubereitung:

Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten. Kugeln in Walnussgröße daraus formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 8 bis 10 Minuten backen. Backzeit nicht überschreiten, da die Plätzchen sonst zu hart werden. Nach dem Abkühlen die Plätzchen mit Puderzucker und Zimt bestäuben.

 

Für Last-Minute-Bäcker: Hirschknöpfe

Bei 175 Grad etwa 10 Minuten backen.

Für den Teig

500 Gramm

Mehl

300 Gramm

Butter

200 Gramm

Zucker

1

Ei

2 Pck

Vanillezucker

1 gestr.

TL Backpulver

Dekoration

2 TL

Zimt

2 TL

Kakao

2 TL

Zucker

2 TL

Semmelmehl

Mandeln, geschält

Zubereitung:

Zutaten für den Teig kneten und in kleine Rollen formen (Durchmesser 2 Zentimeter). Rollen in der Mischung wälzen und anschließend für eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Rollen in fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden. Jede Scheibe mit einer Mandel belegen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 175 Grad etwa 10 Minuten goldgelb backen

Keine Zeit zu backen, aber trotzdem Lust auf frisches Brot? Ihren nächsten Innungsbäcker finden Sie in unserem Bäckerfinder!

Der Artikel "Backspaß in der Adventszeit" erschien am 16.12.2016 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

So schmeckt der Sommer

Ein erster Sommergruß: Backfluencerin Susanna verrät wie die perfekte Konfitüre aus Rhabarber und Erdbeeren gelingt.

mehr erfahren
Illustration Bäckman mit gedecktem Frühstückstisch
Vitaminfrühstück zum Schulstart

Das neue Schuljahr beginnt! Wir verraten Wissenswertes und kreative Ideen rund um die wichtigste Mahlzeit des Tages.

mehr erfahren
Kultobjekt Faltenbeutel

Vielfältig und nachhaltig: Mit der Brottüte legen Bäcker echte Werte in die Hände ihrer Kunden.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen

Artikel drucken