Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Besser wir backen
das Brot!


Herz und Hand, Fleiß und Verstand, Spaß und Stolz und ein gutes Nudelholz – für Innungsbäcker ist ihr Handwerk mehr als ein Job. Es ist der Ruf der Nacht, der sie zu den Helden des Morgens macht.

Ein Leben zwischen Handwerk, Technik, Marketing und Verkauf – in diesem kreativen Spannungsfeld zu arbeiten, ist für Innungsbäcker heutzutage Alltag. Denn neben seinem Hauptberuf als Brotgeber ist der moderne Bäcker immer mehr damit beschäftigt, seine Kunden von der Qualität seines Handwerks zu überzeugen – und sich von den großen Mitbewerbern, den Back-Shops und Supermärkten, abzuheben.

Brot in Käfighaltung – das gibt es beim Innungsbäcker nicht. Innungsbäcker sind Menschen mit einem ganz besonderen Gespür für Ihr Produkt. Was hier in Form geknetet wird, hatte Zeit zum Reifen. So, wie die Brotkultur selbst. Seit Jahrhunderten bestehend, hat sich in Deutschland eine Vielfalt entwickelt, die man anderswo vergeblich sucht. Und genau deshalb stehen Innungsbäcker nicht nur für gutes Brot, sondern auch für die Idee und die Geschichte dahinter. Brot ist nicht nur ein Grundnahrungsmittel, sondern ein Kulturgut, das nur durch den Zusammenhalt der Bäcker zu weltweitem Ruhm und Ehre gelangen konnte. Nicht der Preis, sondern die Hingabe der Innungsbäcker macht ein Brot besser.

Besser wir backen das Brot.

Innungsbäcker in Kürze


Innungsbäcker sind in dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks organisiert. Ihr Präsident ist Michael Wippler, der selbst als Bäcker in Dresden tätig ist. Innungsbäcker stehen zu ihren Werten Vielfalt, Tradition, Ausbildung und Kreativität und zu der Meinung: Gutes Brot erkennt man nicht am Preis, sondern am Herzblut, das darin steckt. Und das schmeckt man.

Der Artikel "Besser, wir backen das Brot" erschien am 13.4.2015 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Urkorn auf dem Tisch
7 Gründe für Urgetreide

Traditioneller, authentischer und natürlicher Genuss mit alten Getreidesorten wie Einkorn, Dinkel und Emmer, die Sie probieren sollten.

mehr erfahren
Reformationsbrötchen
Gebäcke zum Reformationsjubiläum

500 Jahre Reformation werden am 31. Oktober 2017 deutschlandweit gefeiert. Das gelingt genussvoll mit dem passenden Gebäck.

mehr erfahren
5 grandiose Brotbeläge

Wir haben tolle Rezeptideen für Sie. Jetzt anschauen.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen