Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Grillen – mit individueller Beilage: Zupfbrot


Der Sommer ist schön. Man möchte so viel Zeit wie möglich draußen verbringen. Es ist warm, lange hell, überall grünt und blüht es – und es duftet. Gerne auch mal sehr verführerisch und appetitanregend nach Röstaromen krosser Leckereien frisch vom Grill.

Dreikönigskuchen

Ob Sie dabei lieber Würstchen, Steaks, Geflügel und Fisch oder Gemüse und Käse grillen, ist Geschmackssache. Auf jeden Fall haben wir die perfekte Ergänzung, die jedes Grillfest noch besser und leckerer werden lässt. Verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste mit der richtigen Beilage. Einer Beilage, die Sie ganz nach Lust und Laune vorbereiten und auf dem Grill zum Hochgenuss vollenden können: Servieren Sie Ihr persönliches Zupfbrot. Es ist auch ganz einfach zubereitet.

So geht's

Das „Ausgangsbrot“ für Ihr Zupfbrot kaufen Sie am besten bei Ihrem Lieblingsinnungsbäcker. Falls Sie noch nicht wissen, wo die Innungsbäcker in Ihrer Nähe sind, nutzen Sie unseren Bäckerfinder. Bei Ihrem Innungsbäcker angekommen, wählen Sie – ganz nach Ihrem Geschmack – ein Brot aus, das Sie in ein Zupfbrot verwandeln wollen. Ein würziges Zwiebelbrot zum Beispiel. Wir empfehlen eher Brote mit saftiger Krume, die nicht zu krümelig sind.

Das Brot schneiden Sie dann in mehreren parallelen Schnitten längs und quer ein, so dass sich eine Art Würfelmuster ergibt. Achten Sie aber unbedingt darauf, das Brot nicht zu tief einzuschneiden. Der Boden muss noch intakt sein. Wir raten dazu, etwa 2 bis 3 cm des Brotbodens unberührt zu lassen.

Nun füllen Sie das Brot ganz nach Belieben: Zuerst – und etwa bis zu zwei Dritteln – mit einem Käse ganz nach Ihren Wünschen. Sie haben die freie Wahl von Frischkäse über Schmierkäse bis Hartkäse – sozusagen von Appenzeller bis Ziegenkäse. Den Käse füllen Sie vorsichtig in die Lücken zwischen die Würfel, bis ganz nach unten in den Schnitten.

Zupfbrot

Die perfekte Beilage für Ihren nächsten Grillabend: Zupfbrot

Im nächsten Schritt füllen Sie kleingeschnittene Zutaten, die Sie mit genügend Butter vermengen, als Paste in die Lücken über den Käse. Bei der Auswahl der Zutaten können Sie Ihrer Phantasie freien Lauf lassen und aus einer Vielzahl würziger Möglichkeiten wählen. Hier eine kleine Auswahl: Frühlingszwiebeln, Schinkenwürfel, Chilischoten, Paprika, Mais, frische Kräuter, Zwiebeln, etwas Knoblauch, wenn Sie mögen auch Nüsse, Essiggürkchen oder, oder, oder …

Durch die Möglichkeit, immer wieder andere Zutaten auszuwählen, können Sie genau das passende Zupfbrot zu Ihrem Grillgut zusammenstellen – ganz nach Wunsch.

Das Brot kommt jetzt auf den Grill, der nicht zu heiß sein darf. Falls Sie indirekte Wärme nutzen und die Gradzahl regulieren können, empfehlen wir, das Brot im indirekten Bereich bei 180 bis 200 Grad für etwa 20 Minuten zu grillen – am besten bei geschlossenem Deckel. Wenn die Butter-Käsemasse im Brot zerläuft und die Zutaten schön kross sind, ist das Zupfbrot fertig. Achten Sie darauf, dass es nicht verbrennt.

Lassen Sie sich Ihr Zupfbrot auf Ihrem Grillfest schmecken. Wir wünschen viel Spaß beim Grillen und guten Appetit!

Wir würden uns freuen, von Ihnen zu erfahren, wie gut Ihr Zupfbrot bei Ihnen und Ihren Grillgästen ankam und welche Zutaten Sie wählten: facebook.com/innungsbaecker.

Drucken

Der Artikel "Grillen – mit individueller Beilage: Zupfbrot" erschien am 8.7.2020 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Brot-Pudding
Brot als Dessert?!

Brot kann mehr sein als nur Basis für ein gutes Abendbrot oder als Beilage zur Suppe. Lernen Sie die süßen Seiten des Brotes kennen. Mit unseren Rezeptideen für einen gelungenen Nachtisch.

mehr erfahren
Mehl-Fakten
5 Fakten über Mehl – Teil 2

Im zweiten Teil der Serie über Mehl klärt Flo unter anderem, ob man ein Mehl durch ein anderes ersetzen kann und welches gesünder ist.

Mehr Erfahren
Brot im Korb
Tipps zur Aufbewahrung und Vermeidung von Schimmel

Damit Ihr Brot immer frisch und lange lecker bleibt, haben wir Ihnen hier alle wissenswerten Tipps zusammengefasst.

Mehr Erfahren

Nach oben

Teilen