Innungsbäcker Logo
Menü öffnen
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Focaccia – und der nächste Grillabend kann kommen!


Der Sommer steht vor der Tür und Mehlschmied Flo ist glücklich: Grillen, grillen, grillen lautet nämlich die Devise! Viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen, dabei das schöne Wetter zu genießen und als Höhepunkt ein saftiges Steak oder einen leckeren Halloumi auf den Grill zu legen – das bedeutet für ihn – wie für so viele andere – Glück pur! Was dabei natürlich niemals fehlen darf ist ein wirklich gutes Brot. Flo‘s Geheimtipp daher: Eine fein-geniale Focaccia.

Focaccia

Die Heimat der Focaccia ist Italien, die Region Ligurien im Nordwesten um genauer zu sein. Der Name ist eine Entlehnung aus dem Lateinischen – schon die alten Römer buken eine Art  Fladenbrot und nannten es „focacia“‎ und „focacius (panis)‎“, was so viel wie „in der Asche gebackenes (Brot)“ bedeutet.

Zurück im Hier und Jetzt lässt sich der Teig für Florians Focaccia bereits wunderbar am Vortag zubereiten und kommt erst nach ungefähr 24 h Ruhezeit in den Ofen. Bei der Kräuterverfeinerung kurz vor dem Backen haben Sie freie Wahl – ob Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer oder Rosmarin – hier ist so ziemlich alles erlaubt.

Sofern Sie Ihre Focaccia noch weiter veredeln möchten, beispielsweise mit Mozzarella und Tomaten oder Thunfisch und Schinken, dann nehmen Sie sie nach etwa 2/3 der Backzeit aus dem Ofen, geben den Belag drauf und backen dann alles für etwa 10 Minuten weiter. Heraus kommt ein Traum, in den man am liebsten sofort hineinbeißen möchte…

Wie immer wünschen wir Ihnen ganz viel Freude beim Backen und herrliche Genussmomente beim Grillen im Anschluss!

Rezept

Zutaten

Brühstück

20 g

Hartweizengrieß

100 g

Kochendes Wasser

Hauptteig

500 g

Mehl (Type 550 oder Type 405)

15 g

Hefe

11 g

Salz

5 g

Aktivmalz

45 g

Olivenöl

250 g

Wasser

Finish

Olivenöl

Salz

Kräuter

Zubereitung

Für das Brühstück den Hartweizengrieß mit dem kochenden Wasser übergießen, zu einem Brei vermengen und mindestens 1 h abkühlen lassen.

Danach alle Zutaten für den Hauptteig – außer dem Olivenöl – sowie das Brühstück in die Maschine geben und für 6 Minuten im langsamen und 6 Minuten im schnellen Gang vermengen. Anschließend das Olivenöl dazugeben und nochmal für 2 Minuten im langsamen und 2 Minuten im schnellen Gang untermengen.

Den Teig für 30 Minuten entspannen lassen.

Eine Form mit Backpapier auslegen und anschließend den Teig auf 2 bis 3 cm Dicke sowie der Breite Ihrer Form ausrollen.

Tipp: Die Focaccia kann auch direkt auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gebacken werden.

Mit einer Schicht Olivenöl bepinseln und dann für 24 h kalt stellen.

Tipp: Die 24 h müssen nicht exakt sein, es geht alles zwischen 18 und 26 h.

Am darauffolgenden Tag die Focaccia aus dem Kühlschrank nehmen und für 20 Minuten temperieren lassen. Nun mit den Fingerspitzen die typischen Löcher in die Focaccia eindrücken und mit reichlich Olivenöl beträufeln. Als Finish Salz und Kräuter Ihrer Wahl darüber geben.

Nochmal für 1 bis 2 h gehen lassen, den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen und dann für 20 bis 25 Minuten backen.

So frisch wie unsere Backwaren. Entdecken Sie auf unserem neuen Instagram-Kanal noch mehr Inhalte, Hintergründe, Fachwissen der echten IN-Bäcker und attraktive Gewinnspiele: https://www.instagram.com/innungsbaecker/.

Drucken

Der Artikel "Rezept - Focaccia zum Grillabend" erschien am 27.5.2021 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Coffee to go im Mehrwegbecher
Coffee to go im Mehrwegbecher

Die Deutschen Innungsbäcker setzen ein Zeichen für Nachhaltigkeit. Mit stylischen Mehrwegbechern bieten sie eine umweltfreundliche Alternative für den Kaffee-Genuss außer Haus.

mehr erfahren
Wrap Lunchbox
Wrap Lunchbox

Auf den Inhalt kommt es an. Das gilt auch für die beliebten Tortilla-Rollen. Pünktlich zum Schulanfang präsentieren wir eine leckere Abwechslung zur guten alten Stulle. Reichhaltig gefüllte Wraps sind ein kraftspendender Powersnack, um einen anstrengenden (Schul-) Alltag zu meistern.

mehr erfahren
Moritz Günther Bäckermeister
Auf ein Brot
mit Moritz Günther

Von „Ottos Vermächtnis“ bis zum Purkorn-Brot. In der Backstube des Kieler Innungsbäckers Moritz Günther wird altes Familienwissen gekonnt mit Innovation verknüpft.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen

Artikel drucken