Innungsbäcker Logo
Menü öffnen
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Wie können Eltern ihr Kind am besten bei der Berufsorientierung unterstützen?


Die Entscheidung für einen Beruf ist für Jugendliche eine echte Herausforderung. Viele Kinder sind hiermit schlichtweg überfordert. In jungen Jahren muss eine Entscheidung getroffen werden, die maßgeblich lebensbestimmend sein wird.

Beruf im Bäckerhandwerk

Es gibt derzeit 326 verschiedene Ausbildungsberufe in Deutschland. Darüber hinaus gibt es eine sehr große Auswahl an Studienangeboten.

Lehrer vermitteln in der Regel allgemeine Informationen zu beruflichen Möglichkeiten, gehen aber nur bedingt auf individuelle Wünsche und Talente ein. Auch das Onlineangebot zur Berufsorientierung ist immens. Daher kommt neben dem Austausch mit Freunden und Mitschülern Eltern eine wesentliche Rolle bei der Berufsorientierung zu, die sie unbedingt aktiv gestalten sollten. Sie fungieren als wichtiger Berater und zuverlässiger Vertrauter, denn schließlich sind sie es, die die Stärken und Schwächen ihres Kindes sehr gut einschätzen können. Auf dieser Grundlage können sie, gemeinsam mit dem Kind, einen Fahrplan erstellen.

Wichtige Stationen in diesem Plan sind natürlich Zeugnisse, ggf. Erfahrungen aus Praktika und Berufswahltests. Auch Erkenntnisse aus Berufsorientierungsmessen können wertvoll sein. Letztlich jedoch geht es darum, die Talente und Stärken des Kindes auf den Punkt zu bringen und zu prüfen, welcher Beruf langfristig Freude bereitet und dennoch zukunftsfähig und krisensicher ist. Auch wenn bei vielen Eltern der Wunsch vorherrscht, dass das Kind eine akademische Laufbahn einschlägt, ist es ratsam, den Blick auch auf klassische Ausbildungsberufe zu lenken. Denn nicht immer ist ein Studium der richtige Weg für ein Kind und korrespondiert mit den Bedürfnissen oder Talenten, das zeigt nicht zuletzt die hohe Zahl der Studienabbrecher, die bei rund 30% liegt.

Zusammen mit der Corona-Pandemie verbreitete sich auch die Unsicherheit bei der Berufswahl.

Wie sicher ist der Job wirklich und wie zukunftsfähig? Es gilt also den Blick dafür zu schärfen, welcher Beruf tatsächlich krisensicher ist. Die Berufe des Bäckerhandwerks zählen in jedem Fall dazu, denn Brot wird immer gegessen, und kaum ein Berufsfeld bietet so viele Arbeitsplätze wie dieses Handwerk.  Man erlernt einen zukunftssicheren und abwechslungsreichen Beruf, der darüber hinaus attraktive Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten bietet:

Hören Sie rein, in die ganz persönlichen Erfahrungen von Alicia, die sich dazu entschlossen hat, Bäckereifachverkäuferin zu werden und Julien, der sein Studium abgebrochen hat, um Bäcker zu werden:

Hier geht es zu fundierten Informationen und Hilfestellungen, die Eltern bei dieser herausfordernden Aufgabe unterstützen können: www.back-dir-deine-zukunft.de/fuer-eltern

Der Artikel "Unterstützung bei der Berufsorientierung" erschien am 1.7.2020 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Tag des Deutschen Butterbrotes
Tag des Deutschen Butterbrotes

Nicht nur heute, schon zu Zeiten Luthers und Goethes war und ist sie – auch wortwörtlich – in aller Munde: Die leckere Scheibe gebutterten Brotes.

mehr erfahren
Bäckerei Traublinger
Blick hinter die Kulissen eines IN-Bäckers

Willkommen beim IN-Bäcker Traublinger. Lernen Sie mit ihm die Werte und Ziele der neuen starken Gemeinschaft der Innungsbäcker kennen.

mehr erfahren
Zwiebelkuchen
Zwiebelkuchen nach schwäbischer Art

Dieser Herbstklassiker ist nicht nur superlecker, sondern auch gelingsicher, einfach und schnell auf den Tisch gebracht: Der Zwiebelkuchen aus der Mehlschmiede nach einem uralten Familienrezept.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen

Artikel drucken