Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Die Saison ist eröffnet:
Brot zum Grillen – mehr als eine Beilage!


Zu Würstchen, Steaks und anderem Grillgut passen weit mehr als Baguette mit Kräuterbutter und Kartoffelsalat. Wie wäre es, wenn Sie Deftiges vom Rost in dieser Saison mit kleinen Gerichten aus der klassisch italienischen Küche veredeln? Ein Brotsalat „Panzanella“ und Auberginen-Bruschetta sind im Handumdrehen zubereitet und verleihen jeder Grillparty ein frisch-mediterranes Flair.

Brote mit gegrillter Aubergine und Tomaten

Bruschetta mit Auberginen

Zutaten für 4 Personen

2

Auberginen

4 Stück

Kirsch-Tomaten

1 Stück

rote Zwiebel

2 TL

Basilikum, gehackt

2 TL

Petersilie, gehackt

2 TL

Schnittlauch, gehackt

2 TL

Olivenöl

2 Spritzer

Balsamico

2 Zehen

Knoblauch

Mozzarella oder Schafskäse (nach Belieben)

4 Scheiben

geröstetes Brot (Ciabatta oder Baguette)

Zubereitung:

  1. Die Auberginen waschen, trockenreiben und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, etwas Salz darauf streuen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.??
  2. Die Tomaten halbieren, die rote Zwiebel in feine Ringe schneiden. Beides mit 1 TL Olivenöl mischen. Mit den durchgedrückten Knoblauchzehen und den frischen, gehackten Kräutern vorsichtig vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Masse auf den Auberginenscheiben verteilen, danach können die Brote zusätzlich mit Mozzarella oder Schafskäse belegt werden. Anschließend für etwa 15 Minuten bei 200°C überbacken??.
  4. In der Zwischenzeit die Brotscheiben rösten und anschließend mit 1 TL Olivenöl beträufeln. Die belegten Auberginenscheiben aus dem Ofen herausnehmen und etwas abkühlen lassen.
  5. Schließlich die Auberginenscheiben auf die gerösteten Brotscheiben verteilen und sofort servieren. 

Brotsalat „Panzanella“

Brotsalat mit Tomaten, Brot und Kräutern
Zutaten für 4 Personen

350 g

Brot von Ihrem Innungsbäcker (jede Sorte bietet sich an)

1 kg

reife gemischte Tomaten

1 Stück

Paprika

50 g

Kapern

½ Bund

Basilikum

½ Bund

Rucola

½ Bund

Frühlingszwiebeln

2 Stück

Knoblauchzehen

30 g

Parmesan

4 EL

Balsamico-Essig

½

Chili-Schote

Meersalz, Pfeffer, natives Olivenöl

Zubereitung:

  1. Das Brot in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl oder auf dem Grill ca. 10 Minuten knusprig rösten.
  2. In der Zwischenzeit die fruchtig-reifen Tomaten in sämtliche Formen und Varianten schneiden: Würfel, Spalten, geviertelt, halbiert – ganz so, wie es Ihnen gefällt. Die Paprika in Stifte schneiden.
  3. In eine ausreichend große Schüssel die Tomaten mit Paprika und den Kapern, fein geschnittenen Frühlingszwiebeln sowie fein gehackten Knoblauch, Basilikum und Rucola dazu geben. 
  4. Mit Olivenöl und Balsamico veredeln und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
  5. Die krossen, abgekühlten Brotwürfel zu dem Salat geben und alles gut miteinander vermengen. Zum Schluss Parmesankäse über den Brotsalat reiben und mit Basilikumblättern dekorieren.

Tipp:

Für den Brotsalat „Panzanella“ können Sie fast alle Brotsorten verwenden, die Sie bei Ihrem Innungsbäcker gekauft haben, auch wenn das Brot schon einige Tage alt ist.

Wir wünschen eine gelungene Grill-Saison!

Der Artikel "Brot zum Grillen – Rezepte" erschien am 24.5.2018 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Eggs Benedict auf Ruccola Brot
Pochiert anstatt gerührt?

Ob Frühstück oder Brunch: „Eggs Benedict“ zählen zu den angesagten Food-Trends. Wie auch Ihnen köstliche Brote mit pochierten Eiern gelingen, erfahren Sie hier.

mehr erfahren
Brotbotschafterin des Jahres 2018

Innungsbäcker präsentieren Enie van de Meiklokjes als neue Brotbotschafterin des Jahres 2018! Backen ist ihre größte Leidenschaft: Davon überzeugt sie ihre Fans regelmäßig in TV-shows sowie Kreativ- und Back-Büchern.

mehr erfahren
Jubiläumsbrot Uni Hohenheim 200-jähriges Jubiläum
Jubiläumsbrot

Gemeinsam mit Getreidewissen-schaftlern erinnert die Stuttgarter Innungsbäckerei Treiber an sogenannte „Hungerbrötchen“, wie sie vor 200 Jahren in Notzeiten gebacken wurden.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen