Innungsbäcker Logo
Menü öffnen
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Ein Monat voller Butterbrot-Momente


Mehr als 3.200 Brotsorten:
IN-Bäcker bringen Vielfalt auf die Stulle

Klassischer geht’s nicht. Frisch gebackenes Brot aufschneiden, vielleicht im Toaster noch ein bisschen anwärmen und dann die Butter drauf – fertig ist die Stulle. Zumindest für manche. Für andere ist das Butterbrot erst fertig mit etwas drauf: Herzhaft belegt mit Wurst, Schinken, Käse oder süß bestrichen mit Marmelade wird eine Scheibe frischen Brotes zur genussvollen Backtradition.

Jedes Jahr am letzten Freitag im September begehen die Deutschen ihre Hingabe zum Butterbrot mit einem Ehrentag. Hier mit Tamtam, dort im Kleinen, aber immer voller Genuss. Dieses Jahr fällt der Tag des deutschen Butterbrotes auf den 24. September. Zeit für einen Monat voller Butter-Brotmomente.

Butterbrot

Seit seiner Premiere 1999 hat sich der Tag des deutschen Butterbrotes bewährt. In diesem Jahr findet er schon zum 22. Mal statt und betont nicht nur den Wert von geschmackvollem Butterbrot, sondern stärkt nebenbei auch das Bewusstsein für landwirtschaftliche Erzeugnisse allgemein.

Kein Wunder, denn allein die Vielfalt der Namen zeigt, wie sehr die Menschen hierzulande ihr Butterbrot lieben: „Stulle“ in Berlin, „Bemme“ in Sachsen, „Bütterken“ in Westfalen, „Brotzeit“ in Bayern. Es lohnt sich, die Vielfalt rund ums Butterbrot zu entdecken und Ideen zu sammeln, die Abwechslung dafür bringen. Am besten gelingt das in der nächsten IN-Bäckerei.

Immerhin hat die Backkultur in Deutschland mehr als 3.200 Brotsorten hervorgebracht, die man wunderbar lecker zu Butterbroten belegen kann. Wo sich die nächste Filiale befindet, zeigt der interaktive IN-Bäckerfinder mit wenigen Klicks.

Die Backkultur in Deutschland hat mehr als 3.200 Brotsorten hervorgebracht

Butter-Brotmomente von A wie achtsam
bis Z wie zusammen

Die IN-Bäcker in Deutschland sind stolz auf die traditionsreiche Vielfalt, die das Butterbrot bis heute für viele zum individuellen Erlebnis macht. Vorausgesetzt, das mit Butter belegte Brot erfährt die Wertschätzung und Aufmerksamkeit, die es verdient hat. Genießt man es von A wie achtsam bis Z wie zusammen, wird der Biss ins Gebäck zum genussvollen Butterbrot-Moment.

Auch dafür Ideen gefällig? Dann bitte hier entlang zum Beitrag auf innungsbäcker.de oder zur IN-Bäcker-Social Wall. Zig Brotfans haben dort bereits ihre #brotmomente kreativ verewigt und zeigen nicht nur Ideen für Butterbrote, sondern auch, was Brotmomente besonders genussvoll machen kann.

Sie möchten auch dabei sein? Senden Sie uns gerne Ihren persönlichen #brotmoment. Denn ganz bestimmt gibt es auch in Ihrem Leben viele sinnlich-emotionale Augenblicke, in denen Brot oder Backwaren die Hauptrolle spielen.

So frisch wie unsere Backwaren. Entdecken Sie auf unserem neuen Instagram-Kanal noch mehr Inhalte, Hintergründe und Fachwissen der echten IN-Bäcker: https://www.instagram.com/innungsbaecker.

Der Artikel "Ein Monat voller Butterbrot-Momente" erschien am 16.9.2021 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Backen für den Frieden in der Ukraine

Solidarität in Zeiten des Krieges: Innungsbäcker setzen positive Zeichen

mehr erfahren
Frühlingsstulle deluxe

Frischkäse, Radieschen und ein pochiertes Ei obendrauf: Backfluencerin Susanna verrät, welcher Brot-Aufstrich im Frühling zum Brotmoment wird.

mehr erfahren
Der beste Vorsatz: #Brotmomente

Besser leben heißt auch genießen. Die Brot- und Gebäckvielfalt der Innungsbäcker hilft, bei Neujahrsvorsätzen durchzuhalten.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen

Artikel drucken