Innungsbäcker Logo
Menü öffnen
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Dinkelvollkornbrot


Es ist doch so: Dinkel erfreut sich größter Beliebtheit und Vollkorn ist ebenfalls absolut angesagt. Natürlich weiß das auch Mehlschmied Florian Lutz. Und so hat er aus gegebenem Anlass ein Rezept kreiert, in dem er beide Lieblinge miteinander verbindet. Herausgekommen ist ein Dinkelvollkornschrotbrot, das für richtig genussvolle Brotmomente sorgt.

Dinkelvollkornschrotbrot

Für das Dinkelvollkornbrotrezept aus der Mehlschmiede benötigen Sie weder Sauerteig noch müssen Sie den Teig über Nacht führen: Sie können das Brot an einem einzigen Tag backen – ohne dass es an Geschmack oder Frischhaltung einbüßt.

Außerdem können Sie bei den Zutaten ein wenig variieren: Sie haben keinen Backmalz zur Hand? Ersetzen Sie ihn durch Zucker. Oder fehlt es im Vorratsschrank an Rübensirup, der geschmacklich ganz wunderbar zu Dinkel passt? Dann nehmen Sie einfach Honig.

Vielleicht bekommen Sie ja auch im Zuge des Backens Lust, Ihre Kenntnis über verschiedene Mehlsorten noch etwas zu vertiefen? Hier geht’s zum Artikel.

Wir wünschen Ihnen wie immer viel Freude bei der Zubereitung und dem wohlverdienten Genuss im Anschluss.

Rezept

Zutaten (für 2 Brote)

Brühstück

250 g

Dinkelvollkornschrot, fein

500 g

Wasser, kochend

16 g

Salz

Autolyseteig

60 g

Dinkelmehl Type 630

60 g

Wasser, ca. 20°C

Hauptteig

350 g

Dinkelvollkornschrot, fein

15 g

Hefe

20 g

Honig (oder Rübensirup oder oder...)

5 g

Backmalz (oder Zucker)

Finish

Sonnenblumenkerne (oder andere Saaten nach Belieben)

Zubereitung

Für das Brühstück das Wasser aufkochen und sofort mit dem Dinkelvollkornschrot und dem Salz vermengen. Für 3 h abgedeckt auskühlen lassen.

Für den Autolysteteig das Mehl und das Wasser miteinander vermengen und ebenfalls abgedeckt bei Raumtemperatur 3 h stehen lassen. Das Wasser muss nicht heiß sein.

Nach der Ruhezeit beide Vorteige mit den restlichen Zutaten in die Maschine geben und für 10 Minuten im langsamen und 2 Minuten im schnellen Gang vermengen. Alternativ 15 Minuten von Hand kneten.

Nun alles abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen.

Anschließend den Teig in zwei gleichgroße Stücke teilen und beide rund wirken. Dann leicht länglich formen und die Oberfläche der Brote mit Wasser anfeuchten und in Sonnenblumenkernen wälzen.

Jetzt die Brote in zwei gefettete Backformen geben und für 1-3 h anspringen lassen.

Tipp: Abhängig von Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur. Das Volumen sollte um etwa 2/3 zugenommen haben.

Währenddessen den Ofen auf 240° Ober-Unterhitze vorheizen mit einer Schale mit Saunasteinen oder sauberen Muttern oder Schrauben.

Vor dem Backen die Brote einmal der Länge nach einschneiden und dann in den Ofen geben. Beim Einschießen etwa 70 ml Wasser auf die Saunasteine geben für den Dampf und sofort die Temperatur auf 210°C zurückdrehen.

Die Brote für etwa 40-50 Minuten backen. 10 Minuten nach dem Einschießen die Ofentür einen Spalt für 2 Minuten öffnen und den Wasserdampf entweichen lassen.

Nach dem Backen die Brote sofort aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Sie sind von Ihren Broten auch so begeistert wie Mehlschmied Florian Lutz von seinem Ergebnis? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare auf facebook.com/innungsbaecker oder schreiben Sie Flo gleich direkt auf facebook.com/florian.lutz.lb

So frisch wie unsere Backwaren. Entdecken Sie auf unserem neuen Instagram-Kanal noch mehr Inhalte, Hintergründe und Fachwissen der echten IN-Bäcker: https://www.instagram.com/innungsbaecker/.

Drucken

Der Artikel "Rezept - Dinkelvollkornbrot" erschien am 10.9.2021 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Herbstzeit – Erntezeit
Herbstzeit – Erntezeit

In der Kunst waren verschiedenste Ernteszenen über Jahrhunderte hinweg ein sehr beliebtes Thema. So auch das Dreschen und Worfeln…

mehr erfahren
Weihnachtsbäckerei
Weihnachtsbäckerei – Expertentipps vom Fachmann

Adventszeit ist Backzeit. Was dabei zu beachten ist, damit am Ende das große Schwelgen kommen kann, verrät Ihnen Mehlschmied Florian Lutz.

Mehr Erfahren
Brot & Wein
Im Duo für den perfekten Genuss

Herbstzeit ist Weinlesezeit. Welche Kombination aus Brot und Wein schafft die genussvollsten Brotmomente?

mehr erfahren

Nach oben

Teilen

Artikel drucken