Innungsbäcker Logo
Menü öffnen
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Fluffig-saftiges Fladenbrot


Supersaftig, superfluffig, superduftend – das Fladenbrotrezept aus der Mehlschmiede überzeugt auf ganzer Linie. Und das nicht nur geschmacklich. Auch der Faktor Zeit spielt hierbei eine entscheidende Rolle, da Sie für die Zubereitung dieser Köstlichkeit nicht mehr als zwei Stunden investieren müssen. Dann kann der Genuss schon losgehen – gerne auch beim Grillen, für das das Fladenbrot ein perfekter Begleiter ist.

Fladenbrot

Das Fladenbrot, so wie wir es heute kennen, kommt ursprünglich aus der Türkei – seine runde, flache Form stand Pate für die Namensgebung. Für das Rezept von Mehlschmied Flo können Sie anstelle des Weizenmehls Type 550 wie immer auch Type 405 oder Dinkelmehl Type 630 nehmen. Der Joghurt sollte mindestens einen Fettgehalt von 3,5 % haben, es gehen auch 3,8 % und höhere Fettstufen.

Im Video hält Brot-Sommelier Florian Lutz erneut einen Mini-Vortrag, mit dem Sie Ihr Bäckerfachwissen ein bisschen auffrischen können – diesmal zum Thema Rundwirken von Teigen. Sehr spannend! Und wussten Sie, dass für den typischen Geschmack von Fladenbrot unter anderem die Gewürze am Schluss – Sesam und Schwarzkümmel – sorgen? Die dunklen Samen des Schwarzkümmels haben deswegen auch den Beinamen „Brotwurz“…

Wir wünschen Ihnen wie immer viel Freude bei der Zubereitung und dem anschließenden Genießen!

Rezept

Zutaten

Teig

500 g

Weizenmehl (Type 550)

270 g

Wasser

12 g

Salz

15 g

Hefe

50 g

Joghurt

20 g

Olivenöl

10 g

Zucker

Eistreiche

1

Vollei

10 g

Milch

10 g

Olivenöl

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig für 4 Minuten im langsamen und 8 Minuten im schnellen Gang verkneten.

Tipp: Hefe und Salz immer bei der Zugabe trennen. Danach alles 15 Minuten entspannen lassen.

Nun den Teig entweder in 2 große oder 4 kleine gleichgroße Teigstücke abtrennen, diese rundwirken und für 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Zum Formen der Fladenbrote ein Teigstück vor sich legen, und vorsichtig flach drücken.

Tipp: Dabei so wenig Luft wie möglich aus dem Teig lassen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der vermischten Eistreiche gleichmäßig bestreichen. Alles 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.

Währenddessen den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen – mit einem Backstahl oder Backstein sowie einer Schale oder Form mit Saunasteinen, Edelstahlschrauben oder sauberen Muttern.

Nun bekommen die Fladenbrote ihr Finish. Dazu mit den Fingern erst längs, dann quer Reihen in den Teig drücken, sodass ein rechteckiges Muster entsteht. Anschließend die Fladenbrote noch mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

Jetzt die Brote in den Ofen geben und etwa 70 ml Wasser auf die Saunasteine für den Dampf geben. Die Temperatur beim Einschießen der Brote sofort auf 220°C zurückdrehen und alles für etwa 10 bis 15 Minuten backen.

Sind Ihre Fladenbrote auch solche Schönheiten geworden wie die von Mehlschmied Flo? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare auf facebook.com/innungsbaecker oder schreiben Sie Flo gleich direkt auf facebook.com/florian.lutz.lb

So frisch wie unsere Backwaren. Entdecken Sie auf unserem neuen Instagram-Kanal noch mehr Inhalte, Hintergründe und Fachwissen der echten IN-Bäcker: https://www.instagram.com/innungsbaecker/.

Drucken

Der Artikel "Rezept - Fluffig-saftiges Fladenbrot" erschien am 1.7.2021 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Butterbrot
Ein Monat voller Butterbrot-Momente

Der 24. September ist der Tag des deutschen Butterbrotes. Die Brotvielfalt beim IN-Bäcker inspiriert für genussvolle Abwechslung.

mehr erfahren
Laugenbrötchen
Schwäbische Laugenbrötchen

Mehlschmied Florian Lutz erklärt, wie die kleinen Köstlichkeiten beim Backen zu Hause perfekt gelingen.

mehr erfahren
Aprikosenkuchen
A wie Aprikosenkuchen

Regionales Obst trifft auf lockeren Rührteig: Mehlschmied Flo’s Rezept ist ein köstlicher Sommerklassiker.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen

Artikel drucken