Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Fruchtige Limettentarte für heiße Tage


Sie gilt als die kleine Schwester der Zitrone, bevorzugt tropisches Klima und liefert einen würzigeren Geschmack und mehr Saft als ihre gelben Verwandten. Eine Sommertarte mit Limetten setzt die grüne Frucht köstlich-erfrischend in Szene.

In unsere Küchen und Backstuben hat die Limette erst seit den 1990er Jahren Einzug gehalten. Übersetzt heißt Limette „kleine Limone“. Kultiviert werden Limettenbäume vorwiegend in Südostasien und Mittelamerika. Da tropisches Klima die Voraussetzung für das Gedeihen der Bäume ist, wurden sie in Europa nie heimisch. Auf Kälte reagiert die Limette von allen Zitrusfrüchten am empfindlichsten. Zitronen gedeihen auch in gemäßigten Zonen.

Limetten sind nicht nur Lieferanten von raffinierten Aromen, sondern zudem auch kleine Kraftprotze. Sie enthalten viel Vitamin C, Kalzium und Kalium sowie Eisen, Phosphat und Magnesium. Sind die Limetten in Ihrem Haushalt angekommen, können sie im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen Ort für bis zu drei Wochen gelagert werden, bei Zimmertemperatur gut eine Woche.

Bei unserer Sommertarte harmoniert die feine Säure der cremigen Füllung wunderbar mit dem knusprig-süßen Mürbeteig.

Rezept

 

Backzeit: ca 50 min.

Für den Teig

250 g

Mehl

65 g

Zucker

1

Ei

125 g

Butter

1 Priese

Salz

Springform oder Tarteform (24 cm Durchmesser)

Fett für die Form

Für die Creme

200 g

Crème fraîche

1 Packung

Vanillezucker

2

Limetten

3

Eier

100 g

Zucker

Für die Deko

30 g

Brauner Zucker

1

Limette

Tipp:

Limetten sollten gründlich mit heißem Wasser abgewaschen werden, da Exportfrüchte oft mit Konservierungsmitteln behandelt sind. Beim Kauf am besten auf Bio-Früchte achten.

Zubereitung Teig

  1. Die weiche Butter, Zucker, Ei und Salz mit dem Knethaken des Handrührgeräts oder mit den Händen verkneten. Dann das Mehl mit dem Backpulver vermischen, dazugeben und so lange kneten bis ein glatter Teig entstanden ist. (Achtung: Nicht zu lange kneten, sonst verliert der Teig seine Struktur.) Den fertigen Teig vor der weiteren Verarbeitung für mindestens eine Stunde kühl stellen.
  2. Spring- oder Tarteform fetten. Den Teig mit der Hand auf dem Boden und am Rand der Form verteilen und andrücken.
  3. Teig im vorgeheizten Backofen (180 Grad C) für 10 Minuten vorbacken.

 

Zubereitung Creme

  1. Für die Creme zwei Limetten heiß waschen, trocknen, die Schale abreiben, dann den Saft auspressen.
  2. Limettensaft und -schale, Crème fraîche, Zucker, Vanillezucker und drei Eier mit dem Handrührgerät vermengen, so dass eine konsistente Masse entsteht.
  3. Die Creme auf dem vorgebackenen Teig verteilen und die Tarte im Ofen ca. 40 Min. weiterbacken, bis die Creme fest ist.
  4. Limetten-Tarte auskühlen lassen.
  5. Vor dem Anrichten mit braunem Zucker bestreuen und mit dünn geschnittenen Limettenscheiben verzieren. Das dekorative Topping wirkt ansprechend und macht Appetit.
Ein Highlight für Ihre Sommerparty!
Drucken

Der Artikel "Rezept Fruchtige Limettentarte für heiße Tage" erschien am 11.7.2019 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Skyfarming
Skyfarming – Getreideanbau in Hochhäusern

Das agrarwissenschaftliche Team um Prof. Folkard Asch von der Universität Hohenheim in Stuttgart arbeitet an einem Modell für den Getreideranbau im Hochhaus.

mehr erfahren
Malz in Körben
Backen mit Malz

Malz ist nicht nur Bestandteil des traditionellen „Oktoberfestbieres“. Auch in der Backstube hat das Naturprodukt von jeher einen festen Platz: Malz verfeinert den Brotgeschmack, sorgt für eine kräftige Farbe und hilft der Hefe auf die Sprünge.

mehr erfahren
Sommerstollen
Der Wildbakers-Sommerstollen

In ihrem Backbuch interpretieren die Wildbakers regionale Rezepte aus Deutschland und den Nachbarländern neu. Wie die Sommerstollen, ein Pendant zum Dresdner Christstollen mit exotischen Früchten.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen